Outlook 2010 verwendet nicht die Globale Adressliste aus dem OAB

Problem

Nach dem Hinzufügen einer neuen Adressliste zum Offline Adressbuch (OAB), können Outlook-Benutzer keine korrekte Namensauflösung durchführen und das Senden-Als (Send-As) schlägt fehlt.
 
Grung hierfür ist, dass in der Konfiguration Outlook Adressbuch die Auswahl der Adressliste auf "Automatisch auswählen" gesetzt ist. Diese Option verwendet die Adressliste, die in der OAB Konfiguration (OAB.xml) als erste Adressliste aufgeführt ist. Nach dem Hinzufügen einer neuen Adressliste ist die neu hinzugefügte Adressliste an der ersten Position.
 

Lösung

Durch Konfiguration des Offline Adressbuches auf dem Exchange Server kann gesteuert werden, dass die Globale Adressliste wieder als erste Liste in der OAB Konfiguration aufgeführt wird.
 
Öffnen Sie die Konifguration des Offline Adressbuches in der Exchange Management Console und deaktivieren Sie Include the default Global Address List.
 
 
Führen Sie eine Aktualisierung des OAB durch und warten Sie, bis die Aktualisierung komplett abgeschlossen ist.
 
Anschließend aktivieren Sie wieder Include the default Global Address List.
 
 
Führen Sie die Aktualisierung des OAB erneut durch.
 
Anschließend wird die Globale Adressliste wieder als erste Liste der OAB Konfiguration aufgeführt.
 
 
 

Unsere Beratungsdienstleistungen: http://www.granikos.eu
 
Die in der Granikos Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen stellen wir als reine Service-Leistung zur Verfügung. Die Granikos GmbH & Co. KG übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in der Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form die angebotenen Informationen genutzt, obliegt daher allein dem Leser. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jegliche Haftung der Granikos GmbH & Co. KG im Zusammenhang mit der Nutzung der Informationen ausgeschlossen.

Add Feedback